• Moscheen in Ägypten: Die Amr Ibn al-As Moschee (Teil 1)

    Cairo-Mosque2

    Die Amr Ibn al-As Moschee ist die erste und somit älteste Moschee in Ägypten und Afrika. Sie wurde 643 n.Chr. erbaut. Das entspricht dem Jahr 22 nach islamischer Zeitrechnung. Ihren Namen verdankt die Moschee dem General Amr Ibn al-As. Er ließ diese erste Moschee im Norden der Festung Babylon gleich im folgenden Jahr errichten. Dabei handelt es sich heute um den Süden Kairos, 300 Meter nördlich der koptischen Altstadt. Eine weitere Moschee von Amr Ibn al-As wurde in Damiette errichtet. Die Moschee wurde von Grund auf erneuert. So wie wir sie heute kennen, stammt sie aus dem Jahr 1796.

    Le Caire mosquée Amr ibn al-As

    Der Feldherr Amr Ibn al-As

    Amr Ibn al-As griff 639 im Auftrag des Kalifen Umar Ibn Al-Chattab Ägypten an. Der Feldherr war ein Gefährte des Propheten Mohammed (s) und eroberte im Jahr 642 das byzantinische Land für den Islam.
    Nachdem Amr Ibn al-As die Festung Pelusium eroberte, die Schlacht von Heliopolis gewann und Alexandria kontrollierte, gründete er nördlich der Festung Babylon das Feldlager „al Fustat“. Mit der Zeit entwickelte sich aus dem Feldlager eine Stadt – die erste arabische Stadt in Ägypten. Nachdem die Amr Ibn al-As Moschee 643 errichtet wurde, stellte sie zusammen mit dem Souq den Mittelpunkt der Stadt dar.

    Mosque of Amr Ibn El-Aas-5

    Die ursprüngliche und die moderne Amr Ibn al-As Moschee

    Die ursprüngliche Moschee maß etwa 30 mal 17 Meter und besaß keinen Innenhof. Im Laufe der Jahre wurde sie mehrere Male umgebaut und umgestaltet. Im Jahr 1169 wurde die Moschee bei einem Brand komplett zerstört. Der Sultan Salah ad-Din baute sie vier Jahre später wieder auf. 1796 wurde die Amr Ibn al-As Moschee komplett abgerissen, weil sie verfallen war. An ihrer Stelle ließ der Mamelukenführer Murat Bey Mohammed eine neue Moschee errichten. Restauriert wurde sie danach von Mohammed Ali, Abbas Hilmi und im Jahr 2000.

    December photowalk - inside 'Amr ibn al-'As mosque - mihrab & minbar

    Die moderne Amr Ibn al-As Moschee ist 108 mal 116 Meter groß. Auf der Westseite befindet sich ein 32 Meter hohes Minarett. Herzstück der Moschee ist der große Hof. Er ist umschlossen von Arkadenhallen. Eine Legende besagt, dass der Brunnen des Hofes mit dem Zamzam-Brunnen in Mekka verbunden sein soll. Der erste Sohn Amr Ibn al-As (Scheich Abd Allah) wurde in der Nordwestecke der Moschee bestattet.

    Ägyptische Moscheen: die Ibn Tulun Moschee (Teil 2)

    Moscheen in Ägypten: Die Al Azhar Moschee (Teil 3)

    Moscheen in Ägypten: Die Sultan Hassan Moschee (Teil 4)

    Moscheen in Ägypten- die Mohammed Ali Moschee (Teil 5)