• Ägyptisches Rezept: Tamr Hindi, Amr al-Din und Karkadeeh

    Süße Getränke sind für die Ägypter Unverzichtbar. Nach dem Essen und wenn Gäste zu Besuch sind gehört es beinahe zum guten Ton, Säfte und andere Getränke zu servieren. Im Ramadan dürfen sie auf keinem Tisch fehlen. Neben den herkömmlichen Säften aus dem Supermarkt werden auch frische Früchte wie Mango, Erdbeeren, Guaven, Ananas, Wassermelone und Bananen mittels einer Küchenmaschine zu Saft oder Milchshakes verarbeitet. Nachfolgend ein paar Rezepte für Ägyptische Getränke.

    Amr al-Din – Aprikosensaft

    gepresste Aprikosen (diese gibt es im Ramadan in Cellophan eingepackt in jedem Supermarkt)
    Zucker nach Geschmack

    Die gepressten Aprikosenblätter in dünne Streifen schneiden und in kaltem Wasser (etwa 1,5 Liter) abgedeckt einweichen lassen.
    Wenn sich die Aprikosen im Wasser aufgelöst haben, durch ein sehr feines Sieb streichen und Zucker nach Geschmack hinzufügen.

    Karkadeeh – Hibiskus-Drink

    1 Tasse trockene Hibiskus-Blüten
    2 Tassen Zucker

    Die Hibiskus-Blüten etwas abbrausen, um sie von Staub zu befreien und dann in kaltem Wasser für etwa zwei Stunden stehen lassen. Mit diesem Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, den Topf von der Flamme nehmen und alles durch ein sehr feines Sieb gießen.
    Die Blüten erneut in den Topf geben, frisches Wasser dazugeben und wieder aufkochen und anschließend durch das Sieb gießen. Das wird so lange wiederholt, bis die Blüten ihre rote Farbe verlieren. Man verwendet jeweils so viel Wasser, dass die Hibiskus-Blüten gerade bedeckt sind.
    Den noch heißen Hibiskussaft mit Zucker süßen.

    Karkadeeh wird im Sommer eiskalt serviert. Im Winter schmeckt er aber auch heiß sehr gut. Aufgepasst bei der Menge: das Getränk wirkt blutdrucksenkend.

    Tamr Hindi

    Tamarind
    Zucker nach Geschmack

    Es gibt verschiedene Sorten Tamarind im Gewürzladen: getrocknet und als Paste. Beide werden auf die gleiche Art zubereitet.

    Tamarind für etwa 3 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Zusammen mit diesem Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, sofort von der Flamme nehmen und mit Filterpapier oder ein feuchtes Küchentuch filtern.
    Tamarind wieder in den Topf geben, frisches Wasser dazugeben und erneut kochen und filtern. So oft wiederholen, bis der Tamarind seine Braune Farbe verliert.
    Mit Zucker süßen, so lange der Saft noch heiß ist.

    Eiskalter Tamr Hindi ist ein traditionelles Getränk, welches gerne zu Ramadan serviert wird. Es ist bekannt für seinen kühlenden Effekt und deshalb ein ideales Erfrischungsgetränk im Sommer.