• Moscheen in Ägypten: Die Sultan Hassan Moschee (Teil 4)

    Cairo-Moskee Sultan Hassan - Moskee ar-Rifai

    1363 wurde die Sultan Hassan Moschee fertiggestellt. In Auftrag wurde sie gegeben durch Sultan al-Nasir al-Hassan. Zur damaligen Zeit war dieses Bauwerk die weltweit größte Moschee, zu der auch vier Schulen (Madrasa) gehörten. Heute ist die Sultan Hassan Moschee eines der wichtigsten Monumente islamischer Baukunst in Kairo.

    Der Bauherr Sultan Hassan

    Sultan al-Nasir al-Hassan herrschte zwei Mal in Ägypten: 1347 -1351 n.Chr. und 1354-1361. Der Mameluken-Sultan war vermutlich erst elf Jahre alt, als er zum Sultan wurde. Von 1351 bis 1354 war er inhaftiert und widmete sich dem Studium. Auch 1361 wurde er eingesperrt und verstarb in Gefangenschaft. Deshalb erlebte er die Fertigstellung seiner Moschee nicht mehr.
    In den letzten Jahren seiner Herrschaft ließ der Sultan die bis dato größte Moschee der Welt errichten. Sie steht direkt gegenüber der Zitadelle und die höchsten Minarette überragten die Mauern der Festung. Fünf Jahre nach Baubeginn stürzte eines der Minarette ein und viele Menschen wurden verletzt oder getötet. Man sah dies als schlechtes Omen für den Moscheen-Stifter.

    Architektur der Sultan Hassan Moschee

    Die Grundfläche des asymmetrisch fünfeckigen Komplexes beträgt 7900 m². Einst waren vier Minarette geplant. Nachdem das Dritte einstürzte, wurde kein weiteres gebaut. Durch die Höhe von 36 Metern gleicht das Gebäude einer Festung.Zuvor befand sich an dieser Stelle ein Palast, der eingerissen wurde. Fundament und Baumaterial wurden vermutlich für den Bau der Moschee verwendet.

    Kairo Sultan Hassan Moschee BW 3

    Das große Eingangsportal erreicht man über eine Treppe. Der Vorraum ist reich dekoriert. Von dort aus gelangt man in einen Innenhof mit Brunnen. Dieser hat ein von acht Säulen getragenes Holzdach. Es gibt vier Gebetsräume, die zu den einzelnen Madrassen führen. Es gibt derer hier vier für die Rechtsschule der Schafiiten, Malikiten, Hanabaliten und der Hanafiten. Der Hauptiwan enthält eine Gebetsnische mit goldenem Schriftfries und mehrere große Bronzetüren. Eine davon befindet sich oben an der Gebetskanzlei.

    Kanzel und Gebetsnische Sultan Hassan Moschee

    Das Mausoleum ist durch eine Gittertüre zu erreichen. Sultan Hassan liegt hier nicht begraben, da seine Leiche nie gefunden wurde.

    Moscheen in Ägypten: Die Amr Ibn al-As Moschee (Teil 1)

    Ägyptische Moscheen: die Ibn Tulun Moschee (Teil 2)

    Moscheen in Ägypten: Die Al Azhar Moschee (Teil 3)

    Moscheen in Ägypten- die Mohammed Ali Moschee (Teil 5)